Gesunde Ernährung

obst_gemuese_2016
Schülerin bereitet die Wochenration Obst und Gemüse vor, um sie anschließend an die Klassen zu verteilen.

Gesunde Ernährung ist ein wichtiger Baustein in unserem alltäglichen Schulleben. Dazu wird unter anderem das Frühstück in allen Klassen gemeinsam vorbereitet und verzehrt. Dabei wird auf ausgewogene Ernährung geachtet, wie beispielsweise durch Rohkost, Vollkornprodukte oder ein Müslitag mit Obst.

Das Mittagessen wird ab der Mittelstufe einmal wöchentlich selbst hergestellt, auch dies geschieht unter ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten. Außerdem erhält jede Klasse ausreichend Obst für eine Wochenration.

Im Rahmen des Unterrichts werden folgende Themenbereiche erarbeitet:

  • Lebensmittel kennen lernen und benennen
  • Zuckeranteil in Nahrungsmitteln prüfen
  • gesunde Ernährung in Anlehnung an die Nahrungspyramide des Allgemeinen Informationsdienstes für Land- und Hauswirtschaft (AID) und der Kampagne „5 am Tag“
  • sachgerechte Lagerung von Lebensmitteln
  • gesunde Zubereitung

Seit dem Schuljahr 2009/2010 wird den Unter- und Mittelstufenklassen unter fachlicher Anleitung einer externen Expertin der Erwerb des Ernährungsführerscheins angeboten.

Ernährungsführerschein

Beim Schulmittagessen, das zweimal wöchentlich geliefert und nach dem „Cook-and-Chill“-Verfahren in der Schule zubereitet wird, erfüllen wir die Kriterien für ein gesundes Schulmittagessen, wie es die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) vorsieht.

Seit vier Jahren nimmt unsere Schule außerdem am EU-Schulobst- und Gemüseprogramm in Nordrhein-Westfalen teil. Regelmäßig einmal wöchentlich bringt der Gemüsehändler Albert Horten aus Bergheim-Thorr mit seinem LKW acht große Kisten mit Obst und Gemüse zu uns in die Schule. In der Lehrküche wird alles von den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe 2 in Schalen portioniert und in die einzelnen Klassen gebracht.

logo-schulobst_nrw_gross_Je nach Jahreszeit gibt es unterschiedliche Köstlichkeiten wie Äpfel, Birnen, Weintrauben, Pfirsiche, Möhren, Kohlrabi usw. . Jede Klasse freut sich über das bunte Obst und Gemüse, das dann von den Schülerinnen und Schülern zu Fingerfood verarbeitet, gekocht oder gegart wird.

Und das Beste: Das Ganze ist umsonst! Die Landesregierung NRW fördert zusammen mit der Europäischen Union das EU-Schulobstprogramm. So können wir alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen für eine gute, ausgewogene Ernährung begeistern.