Neue aktuelle Informationen (Stand 10.6.)

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,

 

nach einer Neubewertung der Situation zur Corona-Pandemie hat das Ministeriums für Schule und Bildung NRW neue Vorgaben für alle Schulen mit Primarstufen in NRW herausgegeben:

 

Die Klassen der Primarstufe starten ab dem 15.06.2020 in den Normalbetrieb. Damit entfällt die Notgruppe der Primarstufe.
Dass heißt, dass alle Schüler*innen unserer Primarstufe (Unterstufenklassen) wieder täglich von montags bis freitags Unterricht in der Schule haben. Ausnahmen gelten für die Schüler*innen, die von ihren Eltern aufgrund von coronarelevanten Vorerkrankungen oder im Haushalt lebenden risikobelasteten Angehörigen für den Unterrichtsbesuch entschuldigt sind.

 

Da wir aufgrund von risikobelasteten Lehrpersonen nicht alle Lehrpersonen einsetzen können und aufgrund weiterer Vorgaben durch das Ministerium, müssen wir die Unterrichtszeiten für die Primarstufen folgendermaßen umsetzen:
Die Unterrichtszeiten sind: montags bis donnerstags 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Die Busfahrer*innen teilen Ihnen die Abholungs- und Bringzeiten für Ihr Kind mit.

 

Was noch wichtig ist:
In den Klassen der Primarstufe gilt laut Verordnung des Ministeriums keine Abstandsregel mehr. Nur durch diese Neuregelung ist es möglich, dass in den Primarstufen ganze Klassen in einem Raum unterrichtet werden können.
Es ist aber untersagt, dass sich die Schüler*innen der einzelnen Klassen untereinander mischen, auch in den Pausen. Dadurch sollen sich eventuell entstehende Infektionsketten besser nachvollziehen lassen.
Auch deshalb werden die An- und Abfahrtszeiten sowie die Pausenzeiten hintereinander gestaffelt durchgeführt. Eltern sollen das Schulgelände, soweit nicht zwingend nötig, nicht betreten.
Wir bitten Sie trotz der veränderten Regeln, Ihr Kind für die Busfahrt mit einem Mund-Nasen-Schutz wie Schal, Maske oder Visier auszurüsten, wenn es diesen akzeptieren kann. Dies kann auch für schulische Situationen sinnvoll sein.

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind zum Frühstück etwas zu essen und eine nachfüllbare Getränkeflasche mit. Ein eigenes Mäppchen mit eigenen Stiften bleibt trotzdem sinnvoll. Mittagessen gibt es wie gewohnt in der Schule, wenn Ihr Kind dazu angemeldet ist. Ansonsten geben Sie auch dies bitte mit.

 

Die oberen Klassen der Sek I und II, Mittel-, Ober- und Berufspraxisstufenklassen, kommen an den bereits bekannt gegebenen Präsenztagen im rollierenden System in die Schule.
Hier sind die Zeiten montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Die Notgruppe wird weiterhin angeboten.

 

Achtung: In den oberen Klassen gelten die bekannten Regeln des Infektionsschutzes zur Coronapandemie noch, u.a. zu Personen mind. 1,5m Abstand halten; wo der Abstand nicht einzuhalten ist – Mund-Nasen-Schutz tragen!
Deshalb wird hier auch weiterhin in Lerngruppen unterrichtet und nicht im Klassenverband.

 

Nach wie vor gilt für alle: Weist ihre Tochter/ihr Sohn Symptome einer Erkrankung auf, muss sie /er zuhause bleiben, bis es symptomfrei und ganz gesund ist!

 

Schüler*innen, die die Schule noch nicht besuchen können, werden weiterhin mit Lernpaketen oder digitalen Lernangeboten durch ihre Lehrpersonen versorgt.

 

Momentan setzen wir im Schulgebäude sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen für die unteren und oberen Klassen um. Trotzdem bemühen wir uns, alles nach bestem Wissen und Gewissen weiterhin so zu gestalten, dass es zu keiner Infektionskette in der Schule kommt und sich alle in ihrer Schule wohl fühlen!

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Lehrpersonen der Klasse oder ans Büro.

 

Liebe Grüße

 

Monika Christoffels
Schulleiterin

 
Information vom 20.5.
 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am Montag, 25.05.2020, starten wir entsprechend der neuen Vorgaben wieder mit dem Schulbetrieb!

 

Sie als Eltern entscheiden, ob ihr Sohn/Ihre Tochter aufgrund der gesundheitlichen Voraussetzungen die Schule besuchen kann.

 

Da wir die Vorgaben für den Infektionsschutz in der Corona-Pandemie trotzdem einhalten müssen, können – wie an allen anderen Schulen auch -, nicht alle Klassen zur gleichen Zeit in die Schule kommen.
Der Unterricht wird in kleineren Lerngruppen durchgeführt, damit die Abstände unter den im Raum anwesenden Personen eingehalten werden können.

 

Bei uns ist der Start wie folgt geplant:
Zunächst kommen die Berufspraxis- und Oberstufen wieder zum Unterricht in die Schule, danach die Mittel- und anschließend die Unterstufen.
Die Lehrpersonen der Klasse werden Sie und euch informieren, wie das in der nächsten Woche genau sein wird. Später erhalten alle einen Plan mit einer Übersicht des Unterrichts bis zu den Sommerferien.

 

Die Notgruppen finden wie bisher weiterhin statt.

 

Die Busfahrer/innen informieren alle über die Abhol- und Bringzeiten. Die Schüler/innen, die in einer Lerngruppe sind, fahren, wenn möglich, auch im Bus zusammen. Auch hier sind ja Abstände einzuhalten.
Bitte besprechen Sie mit Ihrem Sohn bzw. Tochter, dass er bzw. sie im Bus einen Mund-Nasen-Schutz trägt (Maske oder Schal über Mund und Nase oder Visier). Das schützt alle, die im Bus sitzen.
Es kann sein, dass dies in der Schule zu Übergängen ebenfalls der Fall sein wird.

 

Das Frühstück muss ihr Sohn/Ihre Tochter bis auf Weiteres mitbringen. Das Mittagsessen erhalten diejenigen hier, die zum Mittagessen angemeldet sind. Ist Ihr Sohn/Ihre Tochter nicht angemeldet, müssen Sie auch dies mitgeben.

 

Gut ist es auch, wenn ein eigenes Mäppchen mit Stiften mitgebracht wird.

 

Sollte Ihr Sohn/Ihre Tochter Anzeichen einer Erkältung oder Symptome einer anderen Infektion haben, muss es Zuhause bleiben, bis er/sie vollständig gesund ist.

 

Die Schüler/innen, die die Schule nicht besuchen können, werden weiterhin mit Materialien zum Lernen zuhause versorgt. Wir bemühen uns, auch bald weitere digitale Lernangebote machen zu können. Dazu werden eigens Materialien zur Nutzung am Computer oder einem anderen Endgerät gekauft.
Die Lehrpersonen informieren Sie zeitnah darüber.

 

Gerne können Sie bzw. könnt ihr weitere Fragen bei den Lehrpersonen der Klasse klären oder nächste Woche im Büro.

 

Auch wenn durch die besonderen Umstände der Anfang für uns alle eine Herausforderung darstellt, sind wir sehr froh, wenigstens die meisten von euch, liebe Schülerinnen und Schüler, wiedersehen zu dürfen 🙂

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und allen Vätern einen schönen Vatertag!

 

Liebe Grüße und bleiben Sie alle gesund!
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Information vom 3. Mai
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

zu Ihrer Information: Unsere Schulform bleibt auch zum 04.05.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Die Inhalte der 17. Schulmail des Schulministeriums NRW gelten für unsere Schulform nicht.

 

Informationen dazu, wie und wann eine Öffnung des Schulbetriebs in unserer Schulform stattfindet, liegen uns noch nicht vor. Sobald uns diese vorliegen, leiten wir sie auf den Ihnen bekannten Wegen weiter: Veröffentlichung auf der Homepage, Anruf der Lehrpersonen.

 

Die Notbetreuung findet natürlich weiterhin statt. Die Anträge und Bedingungen dazu finden Sie hier.

 

Wir hoffen, dass es Ihnen und unseren Schülerinnen und Schülern gut geht und wünschen Ihnen weiterhin Gesundheit!

 

Mit lieben Grüßen von uns allen aus der Schule
Monika Christoffels

 

Schulleiterin

 

Information vom 22. April.
Liebe Eltern,

 

hier finden Sie jetzt die aktuellen Hinweise, welche Berufe ab dem 23.04.2020 zum Anspruch auf erweiterte Notbetreuung gehören. Voraussetzung bleibt, dass Sie eine Betreuung im häuslichen Bereich nicht gewährleistet können.

 

Zum Antrag gehören weiterhin eine Bestätigung des Arbeitgebers und das Formular des Antrags mit den notwendigen Zeiten. Den Antrag finden Sie hier.

 

Bei Fragen dazu, rufen Sie gerne in der Schule an.

 

Ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Kindern trotz der anhaltenden schwierigen Zeit gut!

 

Liebe Grüße aus der Schule
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Information vom 17. April
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
erst einmal hoffen wir, dass es Ihnen allen trotz der großen Herausforderungen in dieser besonderen Zeit gut geht.
Nach Anweisungen des Bildungsministeriums NRW wird die Schule Zum Römerturm weiterhin bis mindestens zum 04.05.2020 geschlossen bleiben. Dies soll Infektionsketten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus weiterhin vermeiden.

 

Wir bieten Notbetreuung nach der aktuellen gesetzlichen Grundlage an. Zum 23.04.2020 sollen diese Grundlagen erweitert werden. Wenn uns die genauen Informationen dazu vorliegen, werden wir diese sofort auf der Homepage veröffentlichen. Bis dahin bleibt es bei der jetzt bekannten Regelung.

 

Die Lehrpersonen bleiben mit Ihnen in Kontakt und versorgen die Schülerinnen und Schüler, bei denen das möglich ist, mit Unterrichtsmaterialien. Sollten Sie Sorgen oder Problemstellungen haben, können Sie sich neben den Lehrpersonen auch an die Schulsozialarbeiterin Frau Klemm wenden. E-Mail und Telefonkontakt stehen in der linken Leiste der Homepage.

 

Wir hoffen sehr, dass wir in Bezug auf die Pandemie irgendwann bald einen Durchbruch erzielen und sich bald alles wieder etwas normalisiert.

 

Bis dahin bleiben Sie bitte alle gesund!

 

Liebe Grüße von uns allen hier
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Übrigens: Auf der Homepage sind weiterhin viele Seiten für die Schülerinnen und Schüler verlinkt, damit Sie Anregungen zur Beschäftigung erhalten. Viele haben auch Arbeitsblätter zugeschickt bekommen. Wenn Sie noch etwas Konkretes haben möchten oder auch weitere Ideen für die Homepage haben, senden Sie uns eine e-mail an die unten aufgeführte Schul-E-Mail-Adresse.
Schule Zum Römerturm
Zum Römerturm 16
50127 Bergheim
Fon: 02271/767700
Fax: 02271/767701
www.schulezumrömerturm.de
Email: info@schulezumroemerturm.de