Alle Beiträge von nstremlau

Abschlussball in Neu-Etzweiler

Auch in diesem Jahr fand im Bürgerhaus Neu-Etzweiler wieder der traditionelle und festliche Abschlussball der Schule Zum Römerturm statt. Nachdem sich die Schulgemeinschaft bereits am Donnerstagvormittag, dem 20. Juni, mit einer Andacht und einer abwechslungsreichen Abschiedsfeier von den jungen Absolventen verabschiedet hatte, stieg am darauffolgenden Freitagabend dann endlich der große Abschlussball.

Über 200 geladene Gäste fanden sich im Saal in Neu-Etzweiler ein, um gemeinsam mit den 17 Abschlussschülerinnen und -schülern einen wunderschönen Abend zu verbringen. Neben der offiziellen Zeugnisübergabe,  musikalischen Tanzdarbietungen und Livemusik der LehrerInnenband stand natürlich das Feiern, Plaudern und Schwelgen in Erinnerungen im Vordergrund.

Einige Eindrücke des Abends finden sich hier:

Abschlussschülerinnen und -schüler bereiten sich mit einem Tanzkurs auf den Abschlussball vor

In Kooperation mit der Tanzschule “Come-In” in Kerpen haben die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen in den letzten drei Wochen spannende Tanzstunden nehmen dürfen, um sich bestens auf den bevorstehenden Abschlussball am Freitag, den 21. Juni, vorzubereiten. Unter der fachkundigen Anleitung von Tanzlehrerin Frau Winkelmann haben die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude den langsamen Walzer und den Discofox erlernt.

Der Tanzkurs fand in drei aufregenden Stunden statt. Die ersten beiden Stunden haben wurden in der Schule abgehalten, wo es genügend Platz gab, um die Tanzschritte zu perfektionieren. Die dritte und letzte Stunde fand in den stilvollen Räumlichkeiten der Tanzschule “Come-In” statt, wo das Gelernte weiter vertieft werden konnte.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Eifer dabei und hatten eine großartige Zeit. Frau Winkelmann hat den jungen Erwachsenen mit viel Geduld und Expertise alle nötigen Techniken und Schritte beigebracht. Es war inspirierend zu sehen, wie schnell sich alle verbessert haben und wie viel Spaß alle dabei hatten.

Jetzt sind die Schülerinnen und Schüler bereit, die Tanzkünste auf dem Abschlussball zum Besten zu geben.

“Wir sind voller Vorfreude und möchten uns herzlich bei der Tanzschule “Come-In” und Frau Winkelmann für diese wunderbare Gelegenheit bedanken, die uns unvergessliche Tanzmomente beschert hat.”

Wir sind bunt! – 50 Jahre Schule Zum Römerturm, unser Schulfest zum Jubiläum

Das besondere Schulfest begann dieses Jahr mit einem Festakt.
Schließlich war es das Jubiläum zu „50 Jahre Schule Zum Römerturm“.
Viele Gäste und Freunde unserer Schule sind gekommen.
Verschiedene Schülerinnen und Schüler sind aufgetreten:
die Unterstufen mit einem Tanz „Ich bin anders“
die Theatergruppe mit der Aufführung „Fest im Römerturm“
Auch die Lehrerband hat Musik gemacht.
Das war mitreißend und hat für eine tolle Stimmung gesorgt.
Zu diesem besonderen Anlass haben auch mehrere besondere Gäste gesprochen.
Auch unserem Landrat, Herrn Rock und der stellvertretenden Bürgermeisterin in Bergheim, Frau Hülsewig war es wichtig zu sprechen.
Frau Stock hat für die Eltern und Frau Trillges hat für den Förderverein geredet.
Alle haben uns gratuliert und gesagt, wie wichtig unser Motto „Wir sind bunt“ ist.
Das heißt, dass wir niemanden ausgrenzen, sondern tolerant und offen sind und mit Respekt alle Menschen in unsere Schulgemeinschaft einbeziehen.
Und das haben auch unsere Schulsprecher Mohamed Driouchi und Sarab Kiji sowie unsere Schulleitung Frau Christoffels und Frau Wulftange gesagt.
Dafür stehen wir in unserer Schulgemeinschaft aus 180 Schülerinnen und Schülern und deren Familien aus 21 Nationen sowie alle Mitarbeitenden an der Schule Zum Römerturm!
Das Wetter war nicht ganz so gut, trotzdem sind ganz viele Menschen zu unserem Fest gekommen und haben mit uns gefeiert:
  • bei Mitmachaktionen, bei denen man unter anderem etwas herstellen, sich bewegen oder sich schminken lassen konnte
  • beim Essen und Trinken, wozu wir Salate oder Kuchen nach deutscher Kultur und aus den Kulturen anderer Länder gespendet bekommen haben. Alles war superlecker!
  • mit der Tombola mit ca. 1200 Losen!
  • beim bunten Verkaufsmarkt aus Werkstücken, die wir in den Wochen vor dem Schulfest im Unterricht in allen Klassen selbst hergestellt haben
Nachmittags wurden die Aufführungen der Unterstufen und der Theatergruppe nochmal gezeigt.
Zusätzlich zur Lehrerband trat auch noch die Musikgruppe der Curacon auf und trommelte mit den Cajons.
Es war wieder richtig klasse und alle Zuschauerinnen und Zuschauer haben begeistert geklatscht.
Das Fest war richtig schön.
Wir sagen allen, die uns durch ihren Besuch, Spenden von Kuchen, Salaten oder zur Tombola und mit Geldbeträgen zu unserem Jubiläum oder durch ihre Hilfe auf dem Fest unterstützt haben, ganz herzlich:
D A N K E dafür, dass Ihr uns so großartig unterstützt habt!
Weitere Eindrücke vom Schulfest finden sich hier:

Reha-Erftlandbetriebe Zieverich veranstalten spannenden Mitmachtag

Am 9. April  hatten wir das große Vergnügen, die Rehabetriebe Zieverich an unserer Schule willkommen zu heißen. Die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen hatten die einzigartige Gelegenheit, den gesamten Vormittag in die verschiedenen Bereiche der Werkstatt für Menschen mit Behinderung einzutauchen.

Es gab eine Vielzahl von interessanten Bereichen, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten und Interessen erkunden konnten. Der Siebdruckbereich bot die Möglichkeit, eigene Designs auf Materialien zu drucken und so die Kreativität zum Ausdruck zu bringen. In der Elektronik mussten Drähte geschickt abisoliert und in Lüsterklemmen geschraubt werden.

Ein weiterer faszinierender Bereich war die Verpackungsabteilung, in der die Schülerinnen und Schüler lernten, wie Produkte professionell verpackt werden. Hier konnten sie ihre Geschicklichkeit und Sorgfalt unter Beweis stellen.

Ein absolutes Highlight des Tages war der Laubbläserparcour, bei dem die jungen Erwachsenen ihre Geschicklichkeit und Koordination unter Beweis stellen mussten. Ziel war es, einen Ball mit dem Laubbläser ins Ziel zu manövrieren – eine spannende Herausforderung, die für viel Spaß und Begeisterung sorgte.

Aber es gab nicht nur praktische Aktivitäten, sondern auch Wissenswertes zu entdecken. Beim Kräuterquiz konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über verschiedene Kräuter und ihre Verwendung testen. Es war eine tolle Möglichkeit, spielerisch Neues zu lernen und sich mit der Natur auseinanderzusetzen.

Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die Mitarbeiter der Rehabetriebe Zieverich mit Fragen zu löchern. Sie waren neugierig und interessiert an Themen wie Arbeitszeiten, Pausenregelungen und dem Arbeitsweg. Die Mitarbeiter standen geduldig Rede und Antwort und gaben den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in ihren Arbeitsalltag.

Insgesamt war der Besuch der Rehabetriebe Zieverich an unserer Schule ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur neue Erfahrungen sammeln und ihre Fähigkeiten erproben, sondern auch wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen. Ein herzliches Dankeschön an die Rehabetriebe Zieverich für diese bereichernde und inspirierende Erfahrung!

Weiter Eindrücke finden sich hier:

Die Berufspraxisstufe raucht

Die Schüler:innen der BS1 und der BS2 haben sich im Rahmen der Drogenprävention unter anderem mit dem Thema „Zigaretten“ auseinandergesetzt. In einer Unterrichtseinheit haben die Schüler:innen mit Hilfe einer Apparatur Schadstoffe aus einer Zigarette gefiltert. Die Apparatur zieht die Schadstoffe, die beim Rauchen entstehen, durch einen Filter aus Watte. Die Watte ist nach dem Versuch gelb verfärbt und stinkt.

Wie das aussah, könnt ihr hier sehen:

Ausbrechender Vulkan in der Schule Zum Römerturm gesichtet

Keine Angst, es war kein echter Vulkan.

Die Schülerinnen und Schüler der BS1 und der BS2 haben sich in diesem Schuljahr im Sachunterricht mit dem Thema „Plattentektonik“ beschäftigt. Dabei haben sie sich unter anderem über Erdbeben und Vulkane informiert. Abschluss der Unterrichtsreihe stellte der Bau eines Vulkans aus Salzteig dar. Der Vulkan wurde kreativ gestaltet und konnte anschließend mit Essig, Spülmittel, Natron und Lebensmittelfarbe zum Ausbruch gebracht werden.

Hier folgen ein paar Eindrücke…

 

Fußball-Schulmannschaft beim Inklusionsturnier in Liechtenstein

Unsere Fußballerinnen und Fußballer reisten am 18. September mit dem Zug nach Liechtenstein, um dort als Vertreter für den 1. FC Köln am Inklusionsturnier im Rahmen des Special Adventure Camps teilzunehmen.

Dort trafen sie unter anderem auf den FC Chelsea, Paris St. Germain, VfB Stuttgart und viele mehr. Neben dem sportlichen Aspekt standen aber auch die persönlichen Begegnungen im Vordergrund und alle Beteiligten verlebten schöne Stunden und hatten gemeinsam viel Spaß.

Einen guten Eindruck bietet auch das Video, das hier zu finden ist.

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern wundervolle Sommerferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, sowie alle weiteren Besucher,

Mit dem Ende des Schuljahres stehen nun die lang ersehnten Sommerferien vor der Tür. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen allen ganz herzlich schöne und erholsame Sommerferien zu wünschen. Nutzen Sie diese Zeit, um abzuschalten, neue Energie zu tanken und unvergessliche Momente zu erleben.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei Ihnen allen bedanken – den Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Erziehungsberechtigten sowie allen weiteren Besuchern – für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement während des vergangenen Schuljahres.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie im nächsten Schuljahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine wundervolle Zeit, viel Sonnenschein und unvergessliche Erlebnisse.

Genießen Sie die Sommerferien in vollen Zügen!

Tanzkurs bereitet Berufspraxisstufen auf den Abschlussball vor

In Kooperation mit der Tanzschule “Come-In” in Kerpen haben die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen und teilweise der Oberstufen in den letzten drei Wochen spannende Tanzstunden nehmen dürfen, um sich bestens auf den bevorstehenden Abschlussball am Freitag, den 9. Juni, vorzubereiten. Unter der fachkundigen Anleitung von Tanzlehrerin Frau Winkelmann haben die Schülerinnen und Schüler mit viel Freude den langsamen Walzer und den Discofox erlernt.

Der Tanzkurs fand in drei aufregenden Stunden statt. Die ersten beiden Stunden haben wurden in der Schule abgehalten, wo es genügend Platz gab, um die Tanzschritte zu perfektionieren. Die dritte und letzte Stunde fand in den stilvollen Räumlichkeiten der Tanzschule “Come-In” statt, wo das Gelernte weiter vertieft werden konnte.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Eifer dabei und hatten eine großartige Zeit. Frau Winkelmann hat den jungen Erwachsenen mit viel Geduld und Expertise alle nötigen Techniken und Schritte beigebracht. Es war inspirierend zu sehen, wie schnell sich alle verbessert haben und wie viel Spaß alle dabei hatten.

Jetzt sind die Schülerinnen und Schüler bereit, die Tanzkünste auf dem Abschlussball zum Besten zu geben.

“Wir sind voller Vorfreude und möchten uns herzlich bei der Tanzschule “Come-In” und Frau Winkelmann für diese wunderbare Gelegenheit bedanken, die uns unvergessliche Tanzmomente beschert hat.”

TASK-Modul in der Jugendakademie in Walberberg

Sieben Schülerinnen und Schüler unserer Schule besuchten vom 2. bis zum 5. Mai die Jugendakademie in Walberberg. Im Rahmen von KAOA-STAR (Kein Abschluss ohne Anschluss) und begleitet von Lehrkräften unserer Schule sowie dem Integrationsfachdienst ging es dort in lockerer Atmosphäre um den Ausbau arbeitsrelevanter, sozialer Kompetenzen. Die Fahrt bot den Schülern gemeinsam mit jungen Erwachsenen drei benachbarter Förderschulen des Kreises die Möglichkeit, neue Freundschaften zu schließen und viel über Zusammenarbeit und Kooperation zu lernen. Alle hatten riesigen Spaß und würden am liebsten im kommenden Jahr wieder zum TASK-Modul nach Walberberg fahren.