Alle Beiträge von nstremlau

Neue Information zur aktuellen Situation (Stand 13.11.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

dem Schulträger ist es gelungen, das wichtige Hauspersonal vertreten zu lassen.

Wir öffnen deshalb ab Montag, 16.11.2020, wieder über den Ganztag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr inklusive Mittagessen sowie freitags bis 12.00 Uhr.

Insgesamt sind weiterhin 6 Personen unserer Schulgemeinschaft an Covid19 erkrankt.

Die entsprechenden Eltern der betroffenen 5 Klassen sind über die Quarantänemaßnahmen informiert.

Die Schüler/innen dieser Klassen erhalten durch die Klassenlehrpersonen Materialien zum Lernen für Zuhause bzw. digitale Lernangebote.

Hier nochmals der wichtige Hinweis:

Die schnelle Entwicklung an der Schule seit der letzten Woche hat uns alle sehr gefordert.
Wir machen uns Sorgen um jeden, der erkrankt ist.

Das Wichtigste ist, dass wir jetzt alle zusammen darauf achten, dass keine Infektionsketten bzw. weitere Krankheitsfälle entstehen.

Beachten Sie deshalb unbedingt:

Wenn Ihr Kind ein Krankheitssymptom wie Husten, Fieber, Durchfall, … aufweist (auch wenn die Symptome Ihnen nur leicht erscheinen), muss Ihr Kind zuhause bleiben.

Wenn zuhause ein Mitglied Ihrer Familie Krankheitssymptome von Covid19 aufweist und sogar schon zur Testung gemeldet ist, warten Sie bitte erst das Ergebnis ab.

Schicken Sie Ihr Kind auch hier erst dann wieder in die Schule, wenn sicher ist, dass es keine Covid19 Erkrankung ist.
In der Schule achten wir auch noch einmal besonders darauf, dass der Infektionsschutz soweit wie möglich eingehalten wird.

Danke für Ihre Unterstützung!

Wir wünschen allen an Covid19 Erkrankten unserer Schulgemeinschaft sehr, dass sie bald wieder gesund sind

und allen anderen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft mit ihren Familien, dass sie gesund bleiben!

 

Liebe Grüße aus der Schule

Monika Christoffels

Schulleiterin

Information zur aktuellen Situation (Stand 9.11.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

leider hat uns auch in unserer Schule seit Mittwoch letzter Woche die zweite Coronawelle erreicht. Insgesamt gibt es zurzeit 6 bestätigte Covid-19 Fälle an unserer Schule und 3 weitere Verdachtsfälle.

Alle entsprechenden Maßnahmen, wie Mitteilungen an die betreffenden Klasseneltern und Weiterleitung der vorläufigen Anordnung einer Quarantäne durch das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises an die betroffenen Personen und die engen Kontaktpersonen, sind, soweit wie möglich durch uns getroffen worden.

Da sich auch mehrere Mitarbeiter/innen seit heute in Quarantäne befinden, die für den allgemeinen Schulbetrieb absolut notwendig sind, mussten wir Ihr Kind heute Morgen zurückfahren lassen. Wir bemühen uns hier schnellstmöglich für Ersatz zu sorgen.

Trotz der getroffenen Maßnahmen hat mich das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises heute angewiesen, die Schule bis einschließlich Mittwoch, 11.11.2020, zu schließen.

Erst muss klar sein, ob wir alle Fälle erfassen konnten und der Schulbetrieb wieder sichergestellt werden kann. Dann dürfen wir wieder öffnen.
Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Schulbetrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich bereits in Quarantäne befinden erhalten zeitnah durch die Lehrpersonen Unterrichtsmaterialien für das Lernen auf Distanz.

Die Lehrpersonen halten Sie immer auf dem aktuellen Stand und melden sich persönlich bei Ihnen, sobald wir wissen, wie es weitergeht.
Ebenso veröffentlichen wir die neuen Nachrichten auf der Homepage.
Falls sich Ihre Telefonnummer in den letzten Wochen geändert hat, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Das ist jetzt sehr wichtig!

Bisher haben alle an Covid-19 Erkrankten einen sanften Verlauf bzw. gar keine Symptome. Wir hoffen sehr, dass dies so bleibt!

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Liebe Grüße aus der Schule
Monika Christoffels
Schulleiterin

Aktuelle Informationen zum Schulbeginn nach den Herbstferien (Stand 23.10.2020)

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,

 

wir hoffen, Sie sind alle gesund und hatten in den Ferien eine gute Zeit in Ihren Familien.
Es erleichtert uns, dass uns bisher keine Erkrankungen an Covid-19 in unserer Schulgemeinschaft gemeldet sind.
Wir beginnen am Montag, 26.10., also wie gewohnt.

 

Das Ministerium für Schule und Bildung hat aufgrund der enorm gestiegenen Zahl an Covid-19-Infizierten, neue Richtlinien herausgegeben:

 

Zum Mund-Nasen-Schutz
Ab Montag, 26.10., müssen in den Klassen der Sek I (M1, M2, M3, O1, O2, O3) und der Sek II (BS1, BS2) wieder alle Schüler/innen durchgängig einen Mund-Nasen-Schutz tragen, auch an ihrem Sitzplatz.
Für eine grundsätzliche Befreiung vom Tragen des Mund-Nasen-Schutzes benötigen wir eine ärztliche Begründung.
Die Schüler/innen der Klassen der Primarstufe (U1 – U7) können den Mund-Nasen-Schutz im Klassenraum ablegen.

 

Bitte geben Sie alle Ihrem Kind mind. einen sauberen Ersatz Mund-Nasen-Schutz mit in die Schule.
Ihr Sohn/Ihre Tochter trägt den Mund-Nasen-Schutz hier bis zu 7 Zeitstunden sowie vor- und nachher im Bus.
In dieser Zeit wird dieser zunehmend durchfeuchtet und damit unwirksam.
Durch den Wechsel ist der Schutz dann wieder gewährleistet.

 

Zum Lüften
Die Räume, die die Klassen benutzen, müssen alle 20min gelüftet werden.
Dazu hatten wir Sie bereits vor den Ferien in unserem Brief gebeten, Ihrem Sohn/Ihrer Tochter eine zusätzliche warme Jacke, wie eine Fleecejacke, mit in die Schule zu schicken.
Diese kann Ihr Sohn/Ihre Tochter im Klassenraum bei Bedarf zusätzlich anziehen.

 

Was noch wichtig ist:
Bei jeglichen Krankheitssymptomen muss Ihr Sohn/Ihre Tochter zuhause bleiben.
Ihr Kind muss gesund werden und symptomfrei sein, bevor es die Schule wieder besucht.
Dies ist für die anderen Schüler/innen wichtig, damit sich diese nicht anstecken.
Es ist aber auch für Ihr Kind wichtig, da es bei einer Erkrankung anfälliger ist, sich mit weiteren Erkrankungen anzustecken.

 

Wenn Sie mit Ihrem Sohn/Ihrer Tochter in einem Risikogebiet Urlaub gemacht haben, denken Sie bitte an die vorgeschriebene Quarantänezeit. Erst wenn diese vorbei ist, darf Ihr Kind wieder die Schule besuchen.
(s. Schreiben, welches wir vor den Ferien geschickt haben)

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen ab Montag wie gewohnt die Lehrpersonen Ihrer Klasse zur Verfügung.

 

Auch wenn es herausfordernd bleibt:
Wir freuen wir uns darauf, am Montag alle wieder wohlbehalten in der Schule zu sehen und gemeinsam in den nächsten Schulabschnitt zu starten!

 

Herzliche Grüße
Monika Christoffels
Schulleiterin

Berufspraxisstufen informieren sich über gesetzliche Betreuung

Kurz vor dem Beginn der Herbstferien informierten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen über das wichtige Thema der gesetzlichen Betreuung. Eine Berufsbetreuerin erzählte aus ihrem beruflichen Alltag als gesetzliche Betreuerin. Die jungen Erwachsenen stellten ihre vorher formulierten Fragen wie “Kann mir der gesetzliche Betreuer helfen, eine Wohnung zu finden?” oder “Darf mir die gesetzliche Betreuerin bestimmte Dinge verbieten?” Nach der Veranstaltung war allen Teilnehmenden klar, wie wichtig es ist, einen gesetzlichen Betreuer zu haben und dass diese Aufgabe auch von den eigenen Eltern übernommen werden kann. Wichtig ist, dass man sich früh genug darum kümmert.

Aktionstag “Jugend trainiert” – Gemeinsam bewegen an unserer Schule

Pünktlich zum Start des Aktionstages “Jugend trainiert – Gemeinsam bewegen” hörte der Regen auf. Bei wunderbar sonnigem Sportwetter beteiligten sich die Klassen U4, U6, M1, M2, M3, O1, BS1, BS2 mit unterschiedlichen Sportangeboten und an verschiedenen Orten an der bundesweiten Aktion: von Spielen mit dem Fallschirm, kleinen Spielen auf der Wiese, akrobatischen Sprungeinlagen auf unserem Kleinspielfeld, Walken an der Erft, bis hin zu Leichtathletik und Laufspielen im Lukas-Podolski-Sportpark in Bergheim.

Mit viel Spaß und Begeisterung beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler an ihren Bewegungsangeboten und zeigten, dass Sport einen hohen Stellenwert für jeden persönlich und in unserem Schulalltag hat. Zum Abschluss der Aktion gab es für alle tolle Urkunden der Deutschen Schulsportstiftung.

Hier sind ein paar Eindrücke des Tages. Ein weiterer Artikel der Schülerinnen und Schüler folgt…

Jugend trainiert – Wir machen mit!

Bundesweiter Aktionstag am Mittwoch, 30. September:

235.000 Schülerinnen und Schüler setzen Zeichen für den Schulsport

 

Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen in ganz Deutschland setzen am Mittwoch, 30. September, gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport. Der Aktionstag hat das Ziel, die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist.

Und wir nehmen daran mit 89 Schülerinnen und Schülern teil!

„Das Coronavirus wird uns alle im Alltag noch lange begleiten. Sport und Bewegung müssen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden. Der Aktionstag ‚Jugend trainiert‘ – gemeinsam bewegen soll zeigen, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln alles möglich ist. Dieser Aktionstag ist ein Signal für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, sagt Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die „Jugend trainiert“ ausrichtet.

 

Wir beteiligen uns am 30. September mit individuellen Bewegungsangeboten an der Aktion, zum Beispiel in Form einer bewegten Pause oder im Rahmen einer Unterrichtsstunde u.a. in der Leichtathletik. Die Angebote werden unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt.

 

„Das ist einmalig. Nie zuvor haben sich an einem einzigen Tag so viele junge Menschen im Zeichen von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics sportlich betätigt. Mit Vorfreude und etwas Stolz sehen wir dem 30. September entgegen. Unser Dank gilt allen engagierten Lehrkräften, die zu diesem Ergebnis ihren Beitrag leisten und mit ihren kreativen Ideen ein starkes Zeichen für den Schulsport setzen“, sagt Thomas Härtel.

 

Unterstützt wird der Aktionstag der Deutschen Schulsportstiftung von den Kultusministerien der Länder, den an „Jugend trainiert“ beteiligten Sportverbänden und vom Deutschen Sportlehrerverband.

 

Und nach der Aktion hoffen wir darauf, einen der vielen Reisegutscheine im Wert von 100.000 Euro von der Deutschen Bahn zu gewinnen 😉

Wir berichten weiter darüber…

Willkommen im Schuljahr 2020/2021!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch wenn durch Corona noch nicht alles wieder ist wie früher, freuen wir uns sehr darüber, dass die Schule wieder auf ist.
Endlich können die meisten von uns sich wieder an jedem Schultag sehen und miteinander lernen 🙂
Gleich zu Anfang hatten wir auch schon besondere Feiern:
Wir haben mit Klassen der Unterstufen 16 neue Schülerinnen und Schüler begrüßt.

 

Mit Begrüßungsworten von Frau Christoffels ging es los.
Dann wurde es ganz feierlich.
Frau Wulftange hat extra für die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern eine Rede gesprochen.
Die Schülerinnen und Schüler, die schon länger bei uns sind, konnten dabei zeigen, dass wir auch mit den Händen sprechen.
Sie haben z.B. die Wochentage und die Unterrichtsfächer mit den Händen gebärdet (gezeigt).
Die Erstklässler haben schon fleißig mitprobiert, sie haben richtig Lust auf Schule.
Mit ihrer neuen Klasse hatten die Erstklässler besonderen Spaß an unserem Begrüßungslied.
Das hatte Frau Korschildgen extra aufgenommen, da wir zurzeit ja nicht singen dürfen.
Als Willkommensgeschenk haben alle Erstklässler einen schönen Luftballon und die älteren neuen Schüler eine Sonnenblume von uns bekommen  .
Zum Schluss gab es Fotos aus unserem Schulleben, damit die “Neuen” sich schon ein bisschen vorstellen können, was sie in unserer Schule alles erwartet. 😉

 

Liebe neuen Schülerinnen und Schüler:
Herzlich Willkommen in unserer Schulgemeinschaft!
Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam zu lernen und Spaß zu haben 🙂
Hier sind ein paar Eindrücke aus den Feiern:

 

Neue aktuelle Informationen zum Umgang mit Corona (Stand 11.8.)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
 
das neue Schuljahr beginnt und wir heißen Sie sowie Ihre Tochter/Ihren Sohn herzlich willkommen!
 
Nach aktuellem Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung gehen wir ab Mittwoch, 12.08.2020, in den eingeschränkten Regelbetrieb, d.h.:
Alle Schülerinnen und Schüler sollen grundsätzlich die Schule besuchen, weiterhin gelten besondere Regeln zur Corona-SarsII-Pandemie.
 
Sollten Sie aufgrund der gesundheitlichen Verfassung ihres Kindes Sorge wegen eines Schulbesuchs haben, 
sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin darüber. 
Im Falle, dass ihr Sohn/Ihre Tochter doch noch nicht die Schule besuchen kann, 
entschuldigen Sie Ihr Kind bitte schriftlich. Es erhält dann weiterhin ein Lernangebot auf Distanz.
Für alle Schülerinnen und Schüler, die die Schule besuchen, ist Folgendes wichtig:
Es besteht in allen Klassen zurzeit Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. 
In der Primarstufe können die Schülerinnen und Schüler diesen abnehmen, wenn sie am Platz sitzen. 
Weitere Ausnahmen, u.a. aus medizinischen Gründen, sind möglich,
bitte sprechen Sie dazu ebenfalls mit Ihrem Arzt/ihrer Ärztin und mit den Lehrpersonen Ihrer Klasse. 
Einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz geben Sie bitte Ihrem Sohn/Ihrer Tochter mit in die Schule,
am besten auch mind. einen zum Wechseln.
 
Nach wie vor gilt für alle: Weist Ihre Tochter/Ihr Sohn Symptome einer Erkrankung auf, muss sie /er zuhause bleiben, bis er/sie symptomfrei und ganz gesund ist!
Für den Schulbetrieb ist ebenfalls zurzeit vorgeschrieben, dass sich die Klassen nicht durchmischen dürfen. 
Deshalb findet zurzeit ausschließlich Unterricht innerhalb des eigenen Klassenverbandes statt. 
Eine Ausnahme bilden hier die Berufspraxisstufen, die zur beruflichen Bildung auch feste Kurse bilden.
Durch diese Vorgabe werden wir auch die Pausen in unterschiedlichen Zeitabschnitten und festgelegten Bereichen gestalten.
Wichtig ist es nach wie vor, Ihrem Sohn/Ihrer Tochter eigene Lernmaterialien mitzugeben, wie ein eigenes Mäppchen mit Stiften, Schere, Klebestift.
 
Dem Busunternehmen ist es gelungen, dass die Schülerinnen und Schüler, deren Klassen auf einem Flur bzw. im Primarstufengebäude liegen, zusammenfahren.
Entsprechend werden sie auch durch getrennte Eingänge in die Schulgebäude bzw. Busse gehen.
In den Bussen sollte der Mund-Nasen-Schutz bereits getragen werden.
Auch durch diese Maßnahmen sollen sich eventuell bildende Infektionsketten so gering wie möglich gehalten werden.
Das Busunternehmen informiert Sie wie gewohnt über die Abhol- und Ankunftszeit Ihres Kindes, die sich ebenfalls geringfügig staffeln.
Über weitere Regelungen in den einzelnen Klassen informieren Sie die Lehrpersonen der Klasse Ihres Sohnes/Ihrer Tochter. 
Ihre Fragen beantworten die Lehrpersonen ebenfalls gerne.
 
Wir wünschen uns allen einen guten Start ins Schuljahr 2020/21 und freuen uns darauf, unsere Schülerinnen und Schüler wiederzusehen.
 
Herzliche Grüße
Monika Christoffels          Karin Wulftange

 

Hier können Sie sich auf der Seite des Ministeriums über die aktuelle Lage informieren:

 

Nachricht vom 10.6.2020
Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,

 

nach einer Neubewertung der Situation zur Corona-Pandemie hat das Ministeriums für Schule und Bildung NRW neue Vorgaben für alle Schulen mit Primarstufen in NRW herausgegeben:

 

Die Klassen der Primarstufe starten ab dem 15.06.2020 in den Normalbetrieb. Damit entfällt die Notgruppe der Primarstufe.
Dass heißt, dass alle Schüler*innen unserer Primarstufe (Unterstufenklassen) wieder täglich von montags bis freitags Unterricht in der Schule haben. Ausnahmen gelten für die Schüler*innen, die von ihren Eltern aufgrund von coronarelevanten Vorerkrankungen oder im Haushalt lebenden risikobelasteten Angehörigen für den Unterrichtsbesuch entschuldigt sind.

 

Da wir aufgrund von risikobelasteten Lehrpersonen nicht alle Lehrpersonen einsetzen können und aufgrund weiterer Vorgaben durch das Ministerium, müssen wir die Unterrichtszeiten für die Primarstufen folgendermaßen umsetzen:
Die Unterrichtszeiten sind: montags bis donnerstags 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr und freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Die Busfahrer*innen teilen Ihnen die Abholungs- und Bringzeiten für Ihr Kind mit.

 

Was noch wichtig ist:
In den Klassen der Primarstufe gilt laut Verordnung des Ministeriums keine Abstandsregel mehr. Nur durch diese Neuregelung ist es möglich, dass in den Primarstufen ganze Klassen in einem Raum unterrichtet werden können.
Es ist aber untersagt, dass sich die Schüler*innen der einzelnen Klassen untereinander mischen, auch in den Pausen. Dadurch sollen sich eventuell entstehende Infektionsketten besser nachvollziehen lassen.
Auch deshalb werden die An- und Abfahrtszeiten sowie die Pausenzeiten hintereinander gestaffelt durchgeführt. Eltern sollen das Schulgelände, soweit nicht zwingend nötig, nicht betreten.
Wir bitten Sie trotz der veränderten Regeln, Ihr Kind für die Busfahrt mit einem Mund-Nasen-Schutz wie Schal, Maske oder Visier auszurüsten, wenn es diesen akzeptieren kann. Dies kann auch für schulische Situationen sinnvoll sein.

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind zum Frühstück etwas zu essen und eine nachfüllbare Getränkeflasche mit. Ein eigenes Mäppchen mit eigenen Stiften bleibt trotzdem sinnvoll. Mittagessen gibt es wie gewohnt in der Schule, wenn Ihr Kind dazu angemeldet ist. Ansonsten geben Sie auch dies bitte mit.

 

Die oberen Klassen der Sek I und II, Mittel-, Ober- und Berufspraxisstufenklassen, kommen an den bereits bekannt gegebenen Präsenztagen im rollierenden System in die Schule.
Hier sind die Zeiten montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.
Die Notgruppe wird weiterhin angeboten.

 

Achtung: In den oberen Klassen gelten die bekannten Regeln des Infektionsschutzes zur Coronapandemie noch, u.a. zu Personen mind. 1,5m Abstand halten; wo der Abstand nicht einzuhalten ist – Mund-Nasen-Schutz tragen!
Deshalb wird hier auch weiterhin in Lerngruppen unterrichtet und nicht im Klassenverband.

 

Nach wie vor gilt für alle: Weist ihre Tochter/ihr Sohn Symptome einer Erkrankung auf, muss sie /er zuhause bleiben, bis es symptomfrei und ganz gesund ist!

 

Schüler*innen, die die Schule noch nicht besuchen können, werden weiterhin mit Lernpaketen oder digitalen Lernangeboten durch ihre Lehrpersonen versorgt.

 

Momentan setzen wir im Schulgebäude sehr unterschiedliche Rahmenbedingungen für die unteren und oberen Klassen um. Trotzdem bemühen wir uns, alles nach bestem Wissen und Gewissen weiterhin so zu gestalten, dass es zu keiner Infektionskette in der Schule kommt und sich alle in ihrer Schule wohl fühlen!

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Lehrpersonen der Klasse oder ans Büro.

 

Liebe Grüße

 

Monika Christoffels
Schulleiterin

Information vom 20.5.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am Montag, 25.05.2020, starten wir entsprechend der neuen Vorgaben wieder mit dem Schulbetrieb!

 

Sie als Eltern entscheiden, ob ihr Sohn/Ihre Tochter aufgrund der gesundheitlichen Voraussetzungen die Schule besuchen kann.

 

Da wir die Vorgaben für den Infektionsschutz in der Corona-Pandemie trotzdem einhalten müssen, können – wie an allen anderen Schulen auch -, nicht alle Klassen zur gleichen Zeit in die Schule kommen.
Der Unterricht wird in kleineren Lerngruppen durchgeführt, damit die Abstände unter den im Raum anwesenden Personen eingehalten werden können.

 

Bei uns ist der Start wie folgt geplant:
Zunächst kommen die Berufspraxis- und Oberstufen wieder zum Unterricht in die Schule, danach die Mittel- und anschließend die Unterstufen.
Die Lehrpersonen der Klasse werden Sie und euch informieren, wie das in der nächsten Woche genau sein wird. Später erhalten alle einen Plan mit einer Übersicht des Unterrichts bis zu den Sommerferien.

 

Die Notgruppen finden wie bisher weiterhin statt.

 

Die Busfahrer/innen informieren alle über die Abhol- und Bringzeiten. Die Schüler/innen, die in einer Lerngruppe sind, fahren, wenn möglich, auch im Bus zusammen. Auch hier sind ja Abstände einzuhalten.
Bitte besprechen Sie mit Ihrem Sohn bzw. Tochter, dass er bzw. sie im Bus einen Mund-Nasen-Schutz trägt (Maske oder Schal über Mund und Nase oder Visier). Das schützt alle, die im Bus sitzen.
Es kann sein, dass dies in der Schule zu Übergängen ebenfalls der Fall sein wird.

 

Das Frühstück muss ihr Sohn/Ihre Tochter bis auf Weiteres mitbringen. Das Mittagsessen erhalten diejenigen hier, die zum Mittagessen angemeldet sind. Ist Ihr Sohn/Ihre Tochter nicht angemeldet, müssen Sie auch dies mitgeben.

 

Gut ist es auch, wenn ein eigenes Mäppchen mit Stiften mitgebracht wird.

 

Sollte Ihr Sohn/Ihre Tochter Anzeichen einer Erkältung oder Symptome einer anderen Infektion haben, muss es Zuhause bleiben, bis er/sie vollständig gesund ist.

 

Die Schüler/innen, die die Schule nicht besuchen können, werden weiterhin mit Materialien zum Lernen zuhause versorgt. Wir bemühen uns, auch bald weitere digitale Lernangebote machen zu können. Dazu werden eigens Materialien zur Nutzung am Computer oder einem anderen Endgerät gekauft.
Die Lehrpersonen informieren Sie zeitnah darüber.

 

Gerne können Sie bzw. könnt ihr weitere Fragen bei den Lehrpersonen der Klasse klären oder nächste Woche im Büro.

 

Auch wenn durch die besonderen Umstände der Anfang für uns alle eine Herausforderung darstellt, sind wir sehr froh, wenigstens die meisten von euch, liebe Schülerinnen und Schüler, wiedersehen zu dürfen 🙂

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und allen Vätern einen schönen Vatertag!

 

Liebe Grüße und bleiben Sie alle gesund!
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Information vom 3. Mai
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

zu Ihrer Information: Unsere Schulform bleibt auch zum 04.05.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Die Inhalte der 17. Schulmail des Schulministeriums NRW gelten für unsere Schulform nicht.

 

Informationen dazu, wie und wann eine Öffnung des Schulbetriebs in unserer Schulform stattfindet, liegen uns noch nicht vor. Sobald uns diese vorliegen, leiten wir sie auf den Ihnen bekannten Wegen weiter: Veröffentlichung auf der Homepage, Anruf der Lehrpersonen.

 

Die Notbetreuung findet natürlich weiterhin statt. Die Anträge und Bedingungen dazu finden Sie hier.

 

Wir hoffen, dass es Ihnen und unseren Schülerinnen und Schülern gut geht und wünschen Ihnen weiterhin Gesundheit!

 

Mit lieben Grüßen von uns allen aus der Schule
Monika Christoffels

 

Schulleiterin

 

Information vom 22. April.
Liebe Eltern,

 

hier finden Sie jetzt die aktuellen Hinweise, welche Berufe ab dem 23.04.2020 zum Anspruch auf erweiterte Notbetreuung gehören. Voraussetzung bleibt, dass Sie eine Betreuung im häuslichen Bereich nicht gewährleistet können.

 

Zum Antrag gehören weiterhin eine Bestätigung des Arbeitgebers und das Formular des Antrags mit den notwendigen Zeiten. Den Antrag finden Sie hier.

 

Bei Fragen dazu, rufen Sie gerne in der Schule an.

 

Ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Kindern trotz der anhaltenden schwierigen Zeit gut!

 

Liebe Grüße aus der Schule
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Information vom 17. April
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
erst einmal hoffen wir, dass es Ihnen allen trotz der großen Herausforderungen in dieser besonderen Zeit gut geht.
Nach Anweisungen des Bildungsministeriums NRW wird die Schule Zum Römerturm weiterhin bis mindestens zum 04.05.2020 geschlossen bleiben. Dies soll Infektionsketten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus weiterhin vermeiden.

 

Wir bieten Notbetreuung nach der aktuellen gesetzlichen Grundlage an. Zum 23.04.2020 sollen diese Grundlagen erweitert werden. Wenn uns die genauen Informationen dazu vorliegen, werden wir diese sofort auf der Homepage veröffentlichen. Bis dahin bleibt es bei der jetzt bekannten Regelung.

 

Die Lehrpersonen bleiben mit Ihnen in Kontakt und versorgen die Schülerinnen und Schüler, bei denen das möglich ist, mit Unterrichtsmaterialien. Sollten Sie Sorgen oder Problemstellungen haben, können Sie sich neben den Lehrpersonen auch an die Schulsozialarbeiterin Frau Klemm wenden. E-Mail und Telefonkontakt stehen in der linken Leiste der Homepage.

 

Wir hoffen sehr, dass wir in Bezug auf die Pandemie irgendwann bald einen Durchbruch erzielen und sich bald alles wieder etwas normalisiert.

 

Bis dahin bleiben Sie bitte alle gesund!

 

Liebe Grüße von uns allen hier
Monika Christoffels
Schulleiterin

 

Übrigens: Auf der Homepage sind weiterhin viele Seiten für die Schülerinnen und Schüler verlinkt, damit Sie Anregungen zur Beschäftigung erhalten. Viele haben auch Arbeitsblätter zugeschickt bekommen. Wenn Sie noch etwas Konkretes haben möchten oder auch weitere Ideen für die Homepage haben, senden Sie uns eine e-mail an die unten aufgeführte Schul-E-Mail-Adresse.
Schule Zum Römerturm
Zum Römerturm 16
50127 Bergheim
Fon: 02271/767700
Fax: 02271/767701
www.schulezumrömerturm.de
Email: info@schulezumroemerturm.de

An unsere Schülerinnen und Schüler (zum Anhören)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

heute haben wir erfahren, dass unsere Schule noch weiterhin geschlossen bleibt –
und zwar bis mindestens zum 04.05.2020.

 

Für uns ist das sehr traurig, auch wenn es vernünftig ist.
Traurig, weil wir euch noch nicht wieder sehen können.
Vernünftig, damit wir uns auf keinen Fall untereinander mit dem Corona-Virus anstecken.

 

Hier in eurer Schule passiert trotzdem viel:
Die Gärten und die große Wiese sind wieder schön.
Die Fahrräder und Kettcars sind repariert.
Die Hühner haben einen neuen Stall.
Die Schülerbücherei funktioniert jetzt über eine Ausleihe mit dem iPad.
Frau Gorna und Frau Lappé haben neue Trimm Dich Fahrräder.
Die neuen Klassen der O1, O2, BS1 sind eingeräumt.
ganz viele Unterrichtsmaterialien sind neu erstellt,
und noch ganz viel mehr, was ich alles gar nicht aufschreiben kann.

 

Ihr könnt euch also auf Vieles freuen, wenn die Schule endlich wieder losgeht.
Bis dahin müssen wir alle durchhalten.

 

Wie wir euch kennen, unterstützt ihr bestimmt zuhause eure Eltern gut 😉
Die brauchen euch jetzt.
Für die ist es im Moment nämlich auch schwerer als sonst.

 

Damit wir alle unseren Mut behalten, haben die Schüler/innen in der Notgruppe ein Bild gemalt.
Das hängt jetzt im Fenster der M2 und ist für alle, die vorbei gehen, zu sehen 🙂
In diesem Sinne: Ganz liebe Grüße von uns allen hier und bleibt gesund!

 

Herzlich,
eure Frau Christoffels

 

Schulleiterin
Wenn euch weiterhin langweilig sein sollte, findet ihr hier noch ganz viele Ideen und Tipps. Viel Spaß damit.