Archiv der Kategorie: Allgemein

Aktion für unsere Schule

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

am Freitag, 03.02.2023 startet der Globus-Markt in Bedburg eine tolle Aktion für unsere Schule:

Ab 13.00 Uhr verkaufen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kuchen, den sie selbst gebacken haben. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte unserer Schule spenden ebenfalls Kuchen für die Aktion.  Der Erlös des Verkaufs wird komplett an unsere Schule gespendet.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies so tun:

In den Globus-Markt nach Bedburg fahren (Bahnstr. 15, 50181 Bedburg), fleißig leckeren Kuchen kaufen und anschließend genießen!

Herzlichen Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Globus-Marktes für die tolle Aktion zu Gunsten unserer Schule!

Großzügige Spende für die Schule Zum Römerturm aus Adventskalenderaktion im CORe Fitnessstudio Bedburg

Die Schule Zum Römerturm erhielt in der letzten Woche eine Geldspende durch eine tolle Aktion des CORe-Fitnessstudios, Bedburg und Familie Thomsen, Familie einer Schülerin unserer Schule.

Die Idee brachte André Thomsen ins CORe-Studio, wo sie sofort auf Begeisterung stieß. Vor und während der Adventszeit des letzten Jahres wurden dazu fleißig Lose als Kalenderaktion verkauft und zu jedem Tag des Dezembers verlost. Ermöglicht wurde dies auch durch die tatkräftige und engagierte Unterstützung von Geschäfts- und Restaurantinhabern Bedburgs, die Sachspenden für die Verlosung zur Verfügung stellten.

Es wurde ein Erlös von 1.400 € erzielt!

Familie Thomsen und Julian Schumacher, Trainer im CORe überreichten die Spende der stellvertretenden Schülersprecherin Leni Kriechel und der Schulleiterin Monika Christoffels.

Die Schulgemeinschaft der Schule Zum Römerturm freut sich sehr über die großzügige Spende und bedankt sich bei allen, die zu dieser tollen Aktion zu Gunsten unserer Schule beigetragen haben!

Mer stonn zo dir

Inklusives Fußballprojekt in Bergheim
unterstützt von der FC-Stiftung „Mer stonn zo dir“!

Rund 50 Schülerinnen und Schüler der Schule Zum Römerturm, der Astrid-Lindgren-Grundschule und des Gutenberggymnasiums freuten sich: Am 8. Dezember 2022 trafen sie sich in der Bergheimer Soccer-Halle am Lukas-Podolski-Sportplatz und warteten gespannt auf den Anpfiff. Ihr gemeinsames Ziel: Zusammen Fußball spielen!
Unterstützt wurde diese Aktion von der FC-Stiftung „Mer stonn zo dir!“
Monika Christoffels, Schulleiterin der Schule Zum Römerturm, begrüßte alle Anwesenden und drückte ihre Freude darüber aus, dass hier in Bergheim – schulformunabhängig – gemeinsam Fußball gespielt werden könne. Sie übergab das Mikrofon Landrat Frank Rock, der die jungen Fußballer und Fußballerinnen in echte Sportslaune versetzte: „Wer braucht Fußball in Katar? Wir kicken heute in Bergheim! Habt Spaß!“

Als geschäftsführendes Vorstandsmitglied sprach für die FC-Stiftung Nicole Fischer. Mit zwei Stiftungskollegen war sie nach Bergheim gekommen, um diese inklusive Fußballaktion mit zu eröffnen. Sie freute sich, dass die FC-Stiftung so ein tolles Fußball-Projekt unterstützen kann.

Florian Königs, Lehrer an der Schule Zum Römerturm, hatte die Idee für die inklusive Fußball-AG zwischen mehreren Schulen. Schnell wurde er von seinem Kollegen Jochen Meisters und der Kollegin Anne Trautwein unterstützt. Sowohl zum Gutenberggymnasium als auch zur Astrid-Lindgren-Grundschule bestanden bereits gute Kontakte. Auch dort fanden sich sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte: vom Gutenberggymnasium die Sportkollegen Yannick Furmanski und Christoph Correnz sowie von der Astrid-Lindgren-Grundschule Katrin Lehmann und Sebastian Heidt.

Einmal wöchentlich treffen sich nun Schülerinnen und Schüler der drei Schulen und trainieren an verschiedenen Stationen Torschüsse und Pässe und natürlich das Spielen in der Mannschaft. Das Turnier war ein Höhepunkt dieses tollen inklusiven AG-Projekts. In acht bunt gemischten Teams spielten alle gegen alle und waren am Ende doch alle Sieger.

Begegnung, Bewegung und Spaß standen im Mittelpunkt dieses inklusiven Fußball-Events. Musikalisch begleitet von der FC-Hymne nahmen alle Fußballerinnen und Fußballer am Ende des Turniers stolz eine Urkunde über ihre Teilnahme an der Eröffnungsfeier der inklusiven Kooperation „FC bewegt“ in Empfang.
„Du warst super!“, steht auf der Urkunde und das stimmt! Es war großartig!

Und ein herzliches Dankeschön an die FC-Stiftung für die tolle Unterstützung!

Die Unterstufe 6 feiert eine Wald-Weihnacht

Schon seit Schuljahresbeginn beschäftigt sich die Unterstufe 6 mit dem Thema “Wald”. Natürlich sind wir in diesem Zusammenhang ein paarmal in einen großen Wald – den Königsdorfer Wald – gefahren und haben dort den Wald mit allen Sinnen erlebt, Tipis gebaut, an Wurzeln Hänge erklettert u.v.m. Die Regeln, wie man sich im Wald verhält, kennen auch alle. Im Unterricht haben sich die Schülerinnen und Schüler dann noch einmal genau angeschaut, woraus ein Baum eigentlich besteht und in den letzten Wochen viele Tiere des Waldes kennengelernt. Für diese wollten wir in der kalten Jahreszeit etwas besonders Gutes tun!
Am 12.12. ging es dann los zu unserem Wald-Weihnachts-Fest! Dafür hatten wir vorher Heubündel geschnürt und Futterketten für die Tiere aufgefädelt. Nachdem wir endlich eine Tanne gefunden hatten, haben wir sie für die Tiere ganz festlich mit all den vorbereiteten Köstlichkeiten geschmückt. Das sah toll aus! Ein Kinderpunsch und eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte haben unsere Wald-Weihnachtsfeier abgerundet.
Bestimmt freuen sich die Tiere über unsere Futtergeschenke am “Weihnachtsbaum”.
Das war toll!!
Hier gibt es noch Fotos unserer schönen Aktion:

Projektwoche “Wohnen” der Berufspraxisstufen

Ab dem 21 November befassen sich die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen mit allen wichtigen Fragestellungen rund um das Thema Wohnen.

Schüler der Berufspraxisstufe beim Besuch der KoKoBe in Bergheim

In den verschiedenen Arbeitsgruppen (Wäsche, Putzen, Sicherheit und Kochen) geht es in Kleingruppen zunächst darum, wichtige Aspekte des Wohnens praktisch zu üben:

  • Wie wasche ich meine Wäsche in der Waschmaschine?
  • Wie reinige ich die Fenster?
  • Was mache ich, wenn ich mich geschnitten habe?
  • Wie kann ich mir ein Spiegelei braten?
  • u.v.m.
Schüler besichtigen eine Wohngemeinschaft

Darüber hinaus besuchen die jungen Erwachsenen verschiedene Wohneinrichtungen sowie die KoKoBe in Bergheim. So lernen die angehenden Abschlussschülerinnen und -schüler eine wichtige Beratungsinstitution kennen und können sich darüber hinaus einen Eindruck von möglichen späteren Wohnformen machen.

Der heilige St. Martin reitet wieder durch Thorr

Am 10. November war es endlich wieder soweit: Unser diesjähriges Martinsfest konnte gefeiert werden. Schon Wochen vorher hatten die Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufen fleißig an ihren Martinslaternen gebastelt, die nun endlich zum Einsatz kamen.

Während die älteren Schülerinnen und Schüler der Ober- und Berufspraxisstufen das Fest in ihren Klassen feierten sowie Informationsveranstaltungen zu den Themen “Gesetzliche Betreuung” und “Was kommt nach der Schule?” beiwohnen konnten, trafen sich die Unter- und Mittelstufen nach dem gemütlichen Beisammensein mit den Eltern vor der Schule, um gemeinsam  am Martinszug teilzunehmen. Stimmungsvoll ging es mit dem St. Martin, Laternenlicht und Martinsmusik durch das Dorf. Krönender Abschluss waren das Martinsfeuer und die Ausgabe der Martinswecken.

Berufswahlmesse in Kerpen

Am 25. Oktober  fand die dritte Berufswahlmesse für Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf statt. Wie bereits 2016 und 2018 präsentierten sich viele lokale Betriebe und Institutionen, wie der Integrationsfachdienst, die Agentur für Arbeit oder das Projekt “Bo-Hürth” im Foyer des Adolf-Kolping-Berufskollegs in Kerpen-Horrem.

Die Besucher konnten sich informieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen, aber vor allem praktisch tätig werden und dadurch einen kleinen Einblick in die einzelnen Berufsfelder erlangen. Die Bedienung einer Lochfräse, das Bepflanzen eines selbstgemachten Blumentopfes oder das Manövrieren eines Hubwagens, all das und noch viel mehr war möglich und erlaubte den jungen Erwachsenen einen Einblick in ein mögliches späteres Betätigungsfeld.

BM-TV hat einen sehr schönen Filmbeitrag erstellt, den man sich hier anschauen kann.

Kegeln beim SK RWE Niederaussem

Die Berufspraxisstufe 2 durfte am 22. September 2022 im Rahmen der Freizeiterziehung bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr die Kegelsportanlage des SK RWE Niederaussem nutzen. Dadurch hatten die jungen Erwachsenen die Möglichkeit, den Kegelsport und seine Regeln besser kennenzulernen und vor allem: auch selbst mal das Kegeln auszuprobieren. Und das machte allen riesigen Spaß!

Möglich machte dies eine Schülerin der Klasse, die selbst aktive Kegelsportlerin im Verein ist, sowie der erste Vorsitzende, Karl-Josef Hambloch. Herr Hambloch erklärte den Schülerinnen und Schülern zunächst nicht nur geduldig die Regeln und den Ablauf des Spiels sondern auch die wichtigen Sicherheitsaspekte. Danach durften schließlich alle auf die Kegelbahn und selbst “in die Vollen” werfen.

Wir bedanken uns ganz ganz herzlich für die Möglichkeit, beim SK RWE Niederaussem kegeln zu dürfen und für die freundliche Art und Weise, wie wir dort begrüßt worden sind. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal.

Buntes Schulfest trotz grauen Wetters

Bei einer Expedition durch den Dschungel trifft man mitunter auf exotische Tiere

Nach schier endloser Durtstrecke konnten wir am 10 . September endlich wieder ein Schulfest ausrichten und so verwandelten sich die Flure und Räumlichkeiten unserer Schule in bunte Orte, an denen Mitmachangebote, Kaffee und Kuchen oder  kalte Getränke angeboten wurden. Die zahlreichen Gäste schlenderten durch unsere Turnhalle, in der die Klassen ihre selbstgemachten Produkte zum Kauf präsentierten oder genossen die zahlreichen kulinarischen Angebote, die es auf dem Schulhof und in der Cafeteria zu finden gab. Für die Kleinen (aber zum Teil auch für die großen Besucher) sorgten die vielen Mitmachangebote für Spaß und Abwechslung. So konnte man zum Beispiel mit einem Rollbrett durch einen  Dschungel voller exotischer Tiere fahren. Wer weniger expeditionsfreudig war, konnte auch Buttons, Einkaufstaschen oder Salzgebäck gestalten, Fotos auf einer einsamen Insel machen lassen oder einfach nur bei einer Wurst und ner Flasche Limo die Seele baumeln lassen.

Alle Einnahmen kommen unserem Förderverein zugute, wofür wir  allen Besucherinnen und Besuchern und vor allem allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich danken möchten.

Arbeiten im Hotel

Die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufen besuchten am 24. August das Hotel Bergheim, um zu sehen, welche Arbeiten im Hotelgewerbe anfallen. Der aufgeschlossene und sympathische Hotelier Patrick führte die jungen Erwachsenen durch alle Räumlichkeiten des Gebäudes und erklärte detailliert aber in einfachen Worten, wieviel und welche Arbeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag erledigt werden muss. Wäschepflege, Reinigungsarbeiten, Umgang mit Computern und Lebensmitteln sind nur einige der Bereiche, die im Hotelgewerbe bearbeitet werden müssen. Für die Schülerinnen und Schüler war das ein ganz besonderes Erlebnis und nicht wenige hätten am Liebsten direkt einen Praktikumsvertrag unterschrieben 😉